Beratungsbrunch 1070. Hohe Mieten sind nicht in Stein gemeißelt.

Beratungsbrunch am Samstag 11. Juni, 9-13 Uhr.
SPÖ Neubau, Lindengasse 64, 1070 Wien.

Mit der Indexanpassung sind die Mieten bei Altbau-Mietwohnungen (Mietvertrag ab 1994 abgeschlossen) heuer um 5,85% gestiegen. Die Basismiete in Altbauwohnungen, der sogenannte Richtwert, liegt in Wien bei 6,15 Euro je Quadratmeter, und wurde in vielen Fällen per 1. Juni erhöht. Zum Richtewrt kommen jedoch noch diverse Zuschläge, wie der Lagezuschlag. Der Lagezuschlag übertrifft in innerstädtischen Wiener Lagen die Basismiete bereits um ein Vielfaches.

Sie können bei uns den Lagezuschlag Ihres Mietvertrages überprüfen lassen, sowohl für neue als auch bestehende Mietverträge im Altbau. Bei einem unbefristeten Mietvertrag darf der Abschluss nicht länger als 3 Jahre zurück liegen, bei einem befristeten Mietvertrag nicht länger als 10 Jahre.

Leistbare Mieten könnten ganz einfach mit einer Mehrheit im Parlament beschlossen werden, mit einem entsprechenden, modernen Mietrechtsgesetz.

Die Bundesregierung unternimmt leider nichts gegen zu hohe Mieten. Also hat Bürgermeister Michael Ludwig dazu eine Verfassungs-Klage eingereicht, und lässt den Lagezuschlag im Richtwertsystem vom Verfassungsgerichtshof überprüfen. Wir hoffen auf ein Urteil zu Gunsten leistbarer Mieten.

Die MVÖ  Mietervereinigung Wien und unser Team beraten Sie gerne. Unsere Mandatar*innen stehen auch für Gespräche zur Verfügung. Um eine sorgfältige Beratung gewährleisten zu können, bringen Sie bitte Ihren Mietvertrag mit. Eine Anmeldung ist nicht nötig.