Übersicht

Meldungen

Hoch der 1. Mai. Für einen fairen Staat!

Arbeitslosigkeit, ungerechte Verteilung, Klimakrise oder hohe Mieten sind nicht in Stein gemeißelt. Gerade die Corona Krise zeigt, dass es in unserer Hand liegt, für einen fairen Staat, für eine gerechte und vor allem wirtschaftlich sinnvolle Steuer-…

Beratungsbrunch 1070, Sa 6. Juni, 10-14 Uhr

„Wir lassen niemanden zurück.“, so Bezirksvorsteher-Stv. Gallus Vögel. In Corona Zeiten findet die Beratung online & telefonisch statt, ohne Brunch. Es erreichen uns zahlreiche Anfragen: Unterstützung in persönlicher oder finanzieller Notlage, besonders viele Fragestellungen zum Corona Hilfspaket, das für…

Bild: SPÖ / Uwe Ditz

71,4 Prozent Zustimmung für Rendi-Wagner

Eine deutliche Mehrheit von 71,4 Prozent hat unter Rekordbeteiligung unserer Vorsitzenden Pamela Rendi-Wagner ihr Vertrauen ausgesprochen und gibt damit unserer gesamten Bewegung Stärke und Geschlossenheit.

Bild: Fotolia

Höheres Arbeitslosengeld – jetzt!

570.000 Menschen waren mit Ende April ohne Arbeit. 210.000 mehr als im Vorjahresmonat – so viele wie noch nie in der Zweiten Republik. Wir machen uns stark für ein höheres Arbeitslosengeld, damit diese Menschen nicht in die Armut rutschen.

Bild: SPÖ / Zinner

Mehr „Made in Austria“: Heimische Produktion stärken

Die Corona-Krise hat gezeigt, wie verletzbar die globalisierte Welt ist. Es gab Engpässe beim Notwendigsten, wie Gesichtsmasken und Schutzkleidung, weil diese aus China importiert werden mussten. Denn die Produktion von vielen Gütern findet schon lange nicht mehr in Österreich oder Europa statt. Wir wollen das ändern und die heimische und europäische Produktion wieder stärken.

Hoch der 1. Mai. Für einen fairen Staat.

38 Milliarden Steuergeld: Warum dürfen wir nicht wissen, wer Corona-Hilfe bekommt? Wie bringt die Regierung die kleinen und mittleren Betriebe sowie die Selbstständigen um ihre Entschädigung? Das Parlament beschloss Miet- und Kreditstundungen für Arbeitslose – doch die…

Bild: coldwaterman - Fotolia

Wir fordern klare Haltung beim Klimaschutz

Die Corona-Krise ist allgegenwärtig. Doch auch der dringend notwendige Klimaschutz darf dabei nicht aus den Augen verloren werden. Wir sagen: Wirtschaftliche Lösungen in der Corona-Krise müssen mit klimaschützenden Maßnahmen Hand in Hand gehen.

Bild: Parlament

Regierung blockiert mehr Hilfen und Solidaritätspaket

Es braucht dringend mehr Hilfen, um die drohende massive soziale Krise für mehr als 1,5 Millionen Menschen und ihre Familien abzuwenden. Und es braucht mehr Transparenz und Kontrolle zu den Maßnahmen der Regierung. Doch Schwarz-Grün blockiert und lehnt unsere Anträge im Nationalrat ab.

Krisenbewältigung fordert Solidarität aller!

Es wird noch dauern, bis wir alle wieder zu einer Normalität zurückfinden. Und wir müssen jetzt darüber reden, wie die Regeln unseres Zusammenlebens in einem länger anhaltenden Ausnahmezustand aussehen können. Klar ist: Es ist die Solidarität aller gefordert.

Bild: SPÖ-Klub / Elisabeth Mandl

Krisenbewältigung fordert Solidarität aller!

Es wird noch dauern, bis wir alle wieder zu einer Normalität zurückfinden. Und wir müssen jetzt darüber reden, wie die Regeln unseres Zusammenlebens in einem länger anhaltenden Ausnahmezustand aussehen können. Klar ist: Es ist die Solidarität aller gefordert. Millionäre und Online-Riesen müssen ihren Beitrag leisten!

Nein zur verpflichtenden Corona App

Zwischen Sicherheit und Freiheit – eine App für Corona Die Sache scheint simpel: Eine App soll Daten so auswerten, damit wir wissen ob wir mit jemanden im Kontakt standen, der am Coronavirus erkrankt war. Ziel ist die Vermeidung der…

Bild: fotolia

Soziale Krise verhindern!

Es braucht dringend ein Maßnahmenpaket zur Verhinderung einer sozialen Krise. Darum wollen wir einen Sozialfonds für die Ärmsten in unserer Gesellschaft schaffen, damit Hilfe rasch dort ankommt, wo sie gebraucht wird.