Übersicht

Meldungen

SPÖ trauert um Rudolf Edlinger

Die SPÖ ist tief betroffen und trauert um Rudolf Edlinger, der im Alter von 81 Jahren verstorben ist. „Mit Rudolf Edlinger haben wir einen großen Sozialdemokraten und Politiker verloren“, so die Vorsitzende Rendi-Wagner und Bundesgeschäftsführer Deutsch.

Bild: Fotolia

SPÖ fordert Tempo bei Corona-Bonus

Wir stehen am Beginn einer vierten Welle – das Gesundheitspersonal gerät erneut zusehends unter Druck. Und die Regierung hat ihnen die versprochene Anerkennung für ihre unersetzliche Arbeit in den letzten 20 Monaten – den Corona-Bonus – noch immer nicht ausgezahlt. Wir fordern hier mehr Tempo!

Bild: ÖBB

Türkis-grünes Klimaticket ist nur ein Fleckerlteppich

Das groß angekündigte türkis-grüne 1-2-3-Klimaticket ist nichts weiter als ein Fleckerlteppich, kritisiert unser Verkehrssprecher Alois Stöger. In Oberösterreich ist das Jahresticket fast doppelt so teuer wie versprochen. Außerdem fehlen mit Wien, Niederösterreich und dem Burgenland jene drei Bundesländer, in denen der meiste Nahverkehr stattfindet.

Bild: SPÖ / Visnjic

Humanitäre Katastrophe und Flüchtlingskrise verhindern

Nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan ist jetzt rasches Handeln wichtig, um eine humanitäre Katastrophe und eine Flüchtlingskrise zu verhindern. Unsere Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner und unser Sicherheitssprecher Reinhold Einwallner schlagen daher u.a. eine Art „Türkei-Deal“ mit Afghanistans Nachbarstaaten vor, um menschenrechtskonforme und sichere Schutzzonen in den Regionen zu schaffen und unkontrollierte Flucht nach Europa zu verhindern.

Bild: Fotolia

SPÖ für AMS-Vermittlungsoffensive

9 von 10 Arbeitslosen leben unter der Armutsgrenze. Für uns ist klar: Es braucht eine Erhöhung des Arbeitslosengeldes. Und: Es braucht insgesamt mehr besser bezahlte Jobs. Unsere Vorsitzende spricht sich für eine Vermittlungsoffensive des AMS aus: Es soll in erster Linie Stellen ab 1.700 Euro brutto bei Vollzeit vermitteln.

HIIT-Workout und Pilates kostenlos im Park

Sa., 21.08.2021, ab 15 Uhr im Josef-Strauß-Park, 1070 Wien (Eingang Kaiserstraße) Programm: ab 15 Uhr Anmeldungen zu den Trainings 16-17 Uhr HIIT im Park mit Kamila Reichl 17-18 Uhr Pilates mit Kamila Reichl Die Parks unserer Stadt sind für…

Bild: SPÖ

Wir brauchen jetzt einen Green New Deal für Österreich!

Die aktuellen Zahlen des Weltklimarats zeigen, dass die Temperaturen weltweit bereits um mehr als einen Grad gestiegen sind, in Österreich sogar um zwei Grad. Für uns ist daher klar: Wir dürfen keine Zeit mehr verlieren und müssen jetzt umgehend und massiv in den Klimaschutz investieren – und dabei für neue Arbeitsplätze und soziale Gerechtigkeit sorgen.

Bild: Gerd Altmann auf Pixabay

Mit 3G am Arbeitsplatz vier Millionen Beschäftigte schützen

Die Corona-Zahlen steigen wieder deutlich an. Um Arbeitnehmer*innen bestmöglich zu schützen, schlägt unsere Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner die Einführung der 3G-Regel am Arbeitsplatz vor. Die Regierung muss darüber rasch Gespräche mit den Sozialpartnern führen. Außerdem sollen betriebliche Impfungen ausgebaut werden und Tests kostenfrei bleiben.

Bild: SPÖ / David Višnjić

Rendi-Wagner in der Steiermark: Gemeinden sichern unsere Lebensqualität!

Im Rahmen ihrer Bundesländer-Tour tauschte sich unsere Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner gemeinsam mit dem steirischen SPÖ-Vorsitzenden LH-Stv. Anton Lang und Kommunalpolitiker*innen der Region Liezen über die Bedeutung der Gemeinden für unsere Lebensqualität aus. Klar ist: Die Bundesregierung muss Kommunen besser finanziell unterstützen!

Bild: SPÖ Parlamentsklub / David Visnjic

Rendi-Wagner fordert kluge und kreative Lösungen gegen Corona-Welle

Die Infektionszahlen steigen, die vierte Welle rollt an. Für unsere Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner ist klar: Es besteht kein Grund zur Panik, aber wir müssen Vorbereitungen treffen. Vier Punkte sind jetzt entscheidend: Impfrate rasch steigern, dritte Impfung vorbereiten, kostenfreie Tests, 3G-Regel in Betrieben.

Pflege

Rendi-Wagner: Es braucht rasch einen Pflegegipfel!

Für unsere Vorsitzende ist klar: Die Regierung darf den Hilferuf der Pflegenden nicht länger ignorieren – es braucht rasch einen Pflegegipfel! Unser Vorschlag: Kostenlose Pflegeausbildung, Zugang zur Schwerarbeitspension und garantierte kostenfreie Pflege- und Betreuungsleistungen.